Banner

Haßloch Newsbeitrag

Studio Haßloch modernisiert Schnittplatz

Vom 14.10.2017

Bisher standen den Produzenten des Bürgerfernsehens im Haßlocher Studio zwei Schnittplätze kostenfrei Verfügung. Kürzlich kam ein dritter hinzu.Neuer Schnittplatz

Dessen Vorteile liegen auf der Hand, denn die neue Schnittstelle verfügt über eine deutlich bessere Hardware und ist dadurch viermal so schnell wie die alten. Die Produzenten können ihr Filmmaterial jetzt deutlich schneller bearbeiten. Zudem kann Rohmaterial, das in hochauflösendem 4K-Format gedreht wurde, nun zügiger geschnitten werden. Des Weiteren finden Produzenten hier eine Reihe Voreinstellungen,die sowohl beim Schneiden, als auch bei der Tonbearbeitung eine deutliche Erleichterung darstellen. Bisher konnten von den Haßlocher Schnittplätzen bereits auf die Schnittprogramme EDIUS und ADOBE zurückgegriffen werden. Nun steht Produzenten zusätzlich der AVID Media Composer zur Verfügung. “Diese Software für die professionelle Filmbearbeitung ist heutzutage Neuer SchnittplatzMarktstandard und wird bei allen Fernsehsendern verwendet. Seit Sommer ist sie auch bei uns kostenfrei verfügbar”, so der stellvertretende Vorsitzende Daniel Lindenschmitt. Diese neuen Angebote des Studios sind sowohl für Produzenten, als auch für die aktiven Vereinsmitglieder eine große Bereicherung. Insbesondere junge Produzenten, die sich beruflich in diese Richtung orientieren möchten, können davon profitieren, dass sie hier einen Einstieg in die gängige Technologie erhalten. Die Schnittplätze sind zudem miteinander vernetzt, so dass von jedem Rechner auf das gleiche Projekt zurückgegriffen werden kann.

Eine Umrüstung des zweiten Platzes wird im nächsten Jahr erfolgen.

Zurück zur Übersicht