Banner

Trägerverein

Offener Kanal Haßloch/Böhl-Iggelheim e.V.

Bürgerfernsehen im Großdorf

Seit 1997 ermöglicht es der Trägerverein des Haßlocher OK Weinstraße Studios Bürgerinnen und Bürgern, das Medium Fernsehen in eigener Verantwortung zu nutzen: Einmal selbst vor der Kamera stehen, das Drehbuch für den eigenen Film schreiben, der eigene Regisseur sein und selbst den Fernsehbeitrag am Schnittplatz nachbearbeiten…

Der am 27. September 1994 gegründete Verein „Offener Kanal Haßloch/Böhl-Iggelheim e.V.“ – nach dem damaligen Sendegebiet benannt – wurde schon bald nach der Gründung als gemeinnützig anerkannt. Als Trägerverein bietet er die technische und organisatorische Plattform dafür, dass Bürgerinnen und Bürger selbst Fernsehbeiträge im Fernsehen zeigen können. Dazu organisieren die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins den Betrieb der Geschäftsstelle in der Haßlocher Leo-Loeb-Straße: Sie kümmern sich um Reservierung und Verleih der Kameras, helfen bei der Bedienung der ortsfesten Produktionstechnik, nehmen Sendebeiträge entgegen und beraten die Produzent/innen bei ihren Projekten.

OK Weinstraße – Fernsehen für die Region

Das Studio Haßloch ist eines von insgesamt drei Bürger-TV-Studios, die sich im Mai 2012 zum OK Weinstraße zusammengeschlossen haben. Betrieben wird das Haßlocher Studio nach wie vor vom ortsansässigen Trägerverein “Offener Kanal Haßloch/Böhl-Iggelheim e.V.”, der seine Selbstständigkeit als unabhängiger Verein beibehält und weiterhin mit seiner starken lokalen Verankerung in den Kommunen Haßloch und Böhl-Iggelheim zur Kommunikation in der Region beiträgt.

Vorstand

Markus Merkler

Vereinsvorsitzender

Ernst Lindenschmitt

Stellv. Vorsitzender

Daniel Lindenschmitt

Stellv. Vorsitzender

Maggie Otto

Schatzmeister

Maren Frey

Schriftführer

Gregor Tremmel

Beisitzer

N.N.

Beisitzer

Til Zercher

Beisitzer

Steffen Freitag

Beisitzer